Beschreibung der Lieder

1 Prosefchi – Griechisch.
Gib mir eine Grenze, damit ich gehen kann;
Gib mir einen Namen, damit ich mich nicht verliere; (wieder finden kann)
Gib mir einen Traum, damit ich mich festhalten kann;
Gib mir ein Kind, damit ich wieder ein Kind werde,
Gib mir eine Vision, damit ich wieder sehen kann,
Gib mir einen Kuss, damit ich vom Bösen loskomme, (und immer mehr lieben kann),
Wecke mich am Morgen mit einer Melodie, die mir hilft zu sagen, dass es sich lohnt, dieses Leben zu leben!
2 Lied der Erde – Afrikanisches Volkslied
3 Tva Meva – Berühmter trad. SanskritBhajan,
Freie Übersetzung:
Du bist meine Mutter, Du bist mein Vater
Du bist mein Verwandter, Du bist mein Freund
Du bist mein Wissen, Du bist mein Reichtum
Du bist mein Alles, oh Gott!
4 Ya devi sarva Bhuteshu – Traditional, Mantra aus Indien für die Göttin der Weisheit
Anbetung der himmlischen Göttin, die sich in Form von Intelligenz in allen Wesen zeigt.
Gopala – Tanzlied aus Indien
Gopala ist der Name für den jungen Gott Krishna, der als Kind die Kühe hütet und die Menschen durch sein Flötenspiel bezaubert. Das HinduLied preist Gopalas schelmische Verspieltheit und Lebensfreude.
5 Rakefet – Yiddishhebräisches Volkslied
In diesem Lied wird eine Blume (Rakefet) besungen, die wie ein Wunder unter einem Fels wächst. Das Mädchen Batshewa geht morgens, bei Sonnenschein und Vogelgezwitscher singend spazieren. Als sie vom Felsen steigt, hat sie eine wunderschöne Blume an ihrer Brust...
6 Ura, Ura – Traditional aus Israel, nach dem Psalm 57/9
Wach auf, meine Seele, wach auf Psalter und Harfe. Ich will das Morgenrot wecken.
7 Pez o Pajaro
8 Atahualpa – Indianisches Volkslied aus Südamerika
Dieses Lied erzählt von Atahualpa, dem letzten König der Inkas und seinem tragischen Tod durch die „Conquestadores“. In der Hoffnung aus deren Gefangenschaft freigelassen zu werden, bot Atahualpa an, den Raum, in dem er sich gerade aufhielt, mit Goldgegenständen bis zu der Höhe füllen zu lassen, die er mit ausgestreckter Hand erreichen könnte. Sein Volk brachte auch tatsächlich so viel Gold zusammen, trotzdem wurde Atahualpa von den Spaniern ermordet und damit auch der Untergang des Inkareiches besiegelt.
9 I tua wohl – KärntnerVolksweise
10 Anthem – Sanctus aus „Die Möwe Jonathan“
11 In this heart
In meinem Herzen ist für dich eine Lerche geboren, nur für dich,
die nur singt für dich. Meine Liebe, meine Liebe, meine Liebe.
Ich warte auf dich, nur um dich anzubeten. Mein Herz schlägt nur für dich.
Meine Liebe, meine Liebe, meine Liebe.
Das ist mein Schmerz für dich. Für deinen Verlust, für deine Schmerzen.
Meine Liebe, meine Liebe, meine Liebe.
12 Yemaja – Westafrikanisches Traditional
Yemaja ist die zentrale Göttin der westafrikanischen und afrobrasilianischen Religion des Candomblé. Sie ist die „Mutter aller Götter“ und die „Göttin des Meeres“. Infolge der christlichen Missionierung wird sie oft mit der Gottesmutter Maria gleichgesetzt. Sie behält aber – im Gegensatz zum vergeistigten Bild der Maria im Christentum – ihre erotische Ausstrahlung.